-

UNENTDECKTES PORTUGAL

Dates

2021 

28. September – 8. Oktober

2022

27. September – 7. Oktober

Tour Details

 

Von 3 ​Tour Guides
Geführte Tour mit Option zum Freifahren
11 Tage Urlaub
8 Fahrtage
1 Rasttag in Porto
Start/Ende: Lissabon
Strecke: 2.120 km
Durchschnittsstrecke pro Tag: 265 km

Vermietung von Motorrädern falls benötigt

 

Sonderbedingungen

Höchstens: 28 Motorräder
Mindestens: 21 Motorräder

 

Buchungsfrist : 28. August 2021

Inklusive Leistungen

 

10 Hotelnächte in 4 Sterne Hotels mindestens mit Parkplatz
Transport der Motorräder nach Lissabon und zurück
Flugticket im Direktflug und zurück
Flughafentransfer Ankunft und Rückflug in Portugal
Alle Mahlzeiten, Frühstück Abendessen, Mittagessen (ausser am Tag 5 in Porto) und Proviant (inklusive Snacks auf dem Weg)
Wasser während der Fahrt
Beim Abendessen, je nach Restaurant ist Wasser, Wein, Bier und Kaffee inbegriffen
Begleitfahrzeug mit Fahrer zum Gepäcktransport plus Ersatzmotorrad
Übergabe und Abholung des Gepäcks auf den jeweiligen Hotelzimmer
Willkommensbeutel: T-Shirt, Aufnäher und Pin
Fotos und Videos
Ausführliches Tour – Booklet

 

Exklusive Leistungen

Getränke die nicht ausdrücklich in Inklusive Leistungen beschrieben werden
Benzin und Autobahngebühren sind nicht inbegriffen. Der Betrag ist ungefähr € 200. Dieser wird von Riders in Spain am ersten Tag eingesammelt um die Zahlungen an Tankstellen usw. zu beschleunigen
Persönliche Ausgaben, Trinkgeld, Geldbußen
Alle Leistungen die nicht als im Tourpreis inbegriffen angegeben sind

 

Tour Übersicht

Portugal ist ein Land voller Kontraste, das alle Besucher bezaubert. Der nördliche Teil bietet ein großartiges Gebirgssystem, das Motorradliebhaber mit endlosen Kurven, gutem Asphalt und außergewöhnlichen Landschaften begeistert. Wir werden mehrere Naturparks von einzigartiger Schönheit durchqueren, wie „La Serra da Estrel“, „Arribes del Douro“, „Montesinho“, „Sierras de Aire“, „de“. Candeeiros und das Biosphärenreservat Trans-Frontier Gerês-Xurés.

Der Reichtum seiner Geschichte ermöglicht uns, 5 Welterbestätten (Sintra, Porto, Lissabon, Coimbra) sowie andere einzigartige Städte wie Cascais (das portugiesische Monaco), Fátima, Braga, Bragança, Viseu und Castello Branco, auf unserer Reise zu besuchen . Wir werden auch vom westlichsten Punkt des europäischen Kontinents (Cabo de Roca) im Sintra-Cascais-Naturpark auf den Ozean blicken.

Nicht zu vergessen ist die wunderbare Küche, die Freundlichkeit der Menschen und die einzigartige Musik „El Fado“ zu genießen.

Highlights

Weltkulturerben: Kloster der Jerónimos und Torre de Belem in Lissabon, Kulturlandschaft von Sintra, Batalha-Kloster, Universität von Coimbra, historisches Zentrum der Stadt von Porto

Andere kulturelle Highlights : Cascais (das portugiesische Monaco), Fátima, Braga, Bragança, Viseu und Castello Branco

Naturhighlights auf dem Weg : Naturparks “La Serra da Estrela”, “Arribes del Douro”, “Montesinho”, “Sierras de Aire”, “Candeeiros” und das Biosphärenreservat “Transfronteriza Gerês-Xurés”

Routingkarte

Reiseverlauf

Tag 1 : Ankunft Lissabon

Euer Tour Guide wird Euch am Flughafen abholen und mit Euch in einem Bus zur Übergabe Eurer Bikes fahren. Das Gepäck wird von dort in unserem Begleitifahrzeug zum Hotel gebracht. Sobald wir im Sattel unserer Maschinen sitzen fahren wir gemeinsam zum Hotel. Ihr könnt die Zeit für einen Besuch der Stadt nutzen. Am Abend werden wir eine Tourbesprechung veranstalten, danach genießen wir ein Willkommenessen im Hotel.

Tag 2 : Lissabon – Fátima 250km (5Std )

Unser Abenteuer beginnt, wir cruisen nordwärts. Unser erster Stopp ist „Cabo da Roca“, der westlichste Punkt Europas. Nach einige atemberaubende Ausblicke auf die Klippen setzen wir unseren Weg fort, überqueren den üppigen Naturpark von Sintra und rollen ein paar Kilometer mit dem Ozean zu unserer Linken. Nach der Mittagspause durchqueren wir den Naturpark „Sierra de Montejunto“ und „Serras de Aire e Candeeiros“. Wir werden das spektakuläre Kloster „Batalha“ betrachten, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Schließlich kommen wir in Fatima an und genießen ein gemütliches Abendessen bei einer Show des berühmten portugiesischen Fado.

Tag 3 : Fátima – Coimbra 205km (4Std : 30Min )

Obwohl der kürzeste Abstand zwischen zwei Punkten die gerade Linie ist, wählen wir immer den Weg mit den kurvigsten Weg. Heute rollen wir durch die Berge in Richtung Coimbra. Auf unserem Weg besuchen wir das Aquädukt von „Los Pegões“ und genießen die unzähligen Kurven und gut asphaltierten Straßen, die uns dieses Berggebiet bietet. Coimbra ist eine historishe Universitätsstadt am Fluss Rio Mondego. Die Universität coimbras wurde 1290 gegründet und ist somit eine der ältesten Universitäten europas. Coimbra gehört zu den bedeutendsten kulturell-historischen Zentren des Landes.

Tag 4 : Coimbra – Porto 270km (5Std : 30Min )

Obwohl der kürzeste Abstand zwischen zwei Punkten die gerade Linie ist, wählen wir immer den Weg mit den kurvigsten Weg. Heute rollen wir durch die Berge in Richtung Coimbra. Auf unserem Weg besuchen wir das Aquädukt von „Los Pegões“ und genießen die unzähligen Kurven und gut asphaltierten Straßen, die uns dieses Berggebiet bietet. Coimbra ist eine historishe Universitätsstadt am Fluss Rio Mondego. Die Universität coimbras wurde 1290 gegründet und ist somit eine der ältesten Universitäten europas. Coimbra gehört zu den bedeutendsten kulturell-historischen Zentren des Landes.

Tag 5 : Rasttag – Porto 

Heute lassen wir unsere maschinen ruhen. Die Aktivitäten um diese aufregenden Stadt zu erkunden sind frei. Porto verzaubert mit wunderschönen Häusern, schmalen pittoresken Gassen. Diese Stadt ist bekannt als eine von Portugals wichtigsten kulturellen Bezugspunkten. Porto hat einen guten Geist, viel Geschichte, wunderbare Speisen und exzellenten Wein. Unsere Empfehlungen zur Erkundung der Stadt findet Ihr im Tour Booklet.

Tag 6 : Porto – Braga 175km (4Std )

Heute lassen wir unsere maschinen ruhen. Die Aktivitäten um diese aufregenden Stadt zu erkunden sind frei. Porto verzaubert mit wunderschönen Häusern, schmalen pittoresken Gassen. Diese Stadt ist bekannt als eine von Portugals wichtigsten kulturellen Bezugspunkten. Porto hat einen guten Geist, viel Geschichte, wunderbare Speisen und exzellenten Wein. Unsere Empfehlungen zur Erkundung der Stadt findet Ihr im Tour Booklet.

Tag 7 : Braga – Bragança 255km (5Std )

Heute rollen wir ostwärts ins landesinnere. Mehr und mehr Kurven und wunderschöne Landschaften stehen heute auf dem Programm. Wir umfahren den Nationalpark Peneda-Gerês, Den Biologischen Park von Vinhais und den Naturpark Montesinho. In Braganza angelangt besuchen wir die Stadt, diese liegt im Gebiet Trás-os-Montes (Hinter den Bergen), was die geographische Lage ziemlich gut beschreibt, sie hat über die Jahrhunderte Baudenkmäler aus beinahe jeder Epoche angesammelt. Besonders sehenswert sind der Domus Municipalis (Portugal ältestes Rathaus), die Renaissancekathedrale und die gut erhaltene Stadtmauer.

Tag 8 : Bragança – Viseu 265km (5Std : 15Min )

Es geht wieder südwärts. Obwohl wir heute keine hohen Berge auf unseren Weg finden werden wird das Motorradvergnügen nicht weniger sein. Wir durchqueren den wunderschönen internationalen Naturpark Douro, im Nordosten Portugals, bildet der Douro-Fluss die Grenze zu Spanien. Auf einer Länge von 122 Kilometer erstreckt sich hier der Naturpark, in dem der Fluss fast immer präsent ist. Unser Ziel für diese Nacht ist Viseu, diese Stadt liegt im Herzen Portugals, umgeben von Bergen und den Flüssen Vouga und Dão, reich an Wahrzeichen der sakralen Kunst und religiösen Architektur, wie zahlreiche Kirchen im historischen Zentrum bezeugen.

Tag 9 : Viseu – Castello Branco 210km (4Std : 45Min )

Es beginnt ein Tag mit außergewöhnlichen Straßen und Landschaften. Wir durchqueren den Naturpark „Serra de Estrela“ das größte Schutzgebiet Portugals. Er liegt im zentralen Gebirgsmassiv auf einem nach Nordosten geneigten Hochplateau, in das die vielen Flüsse, die – wie beispielsweise Mondego und Zêzere – hier entspringen, tiefe Täler gegraben haben. Riesige Felsen prägen das Landschaftsbild. Wir lassen den Tag in Castelo Branco ausklingen, der „Hauptstadt der Beira Baixa“. Hier finden wir typische Architektur, ein Templerschloss, prächtige Portale und Kirchen, barocke Gärten und Herrenhäuser von geschichtsreichen Familien. Hier erlebt man das gelungene Zusammenspiel von Tradition und Moderne.

Tag 10 : Castello Branco – Lissabon 250km (4Std )

Heute ist unser letzter Fahrtag, wir werden jedoch wie in den vergangenen Tagen weiterhin viel Spaß an unseren Maschinen haben. Der letzte Abschnitt führt uns nach Lissabon dort geben wir unsere Bikes für ihre Rückreise ab. Am Abend genießen wir ein gemütliches, köstliches Abschiedsessen und erinnern uns an die fantastischen Momente die wir erlebt haben.

Tag 11 : Züruck Nach Hause

Wir verabschieden uns von unseren neu gewonnenen Freunden. Wir hoffen, das dieser Urlaub eine unvergässliche Erinnerung in euch allen hinterlassen hat. Es freut uns euch auf wieder auf einer unserer Touren durch Spanien, Portugal oder Marokko zu treffen.

Galerie: Unentdecktes Portugal

5 + 6 =

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-